Project Delivery Framework

Project Delivery Framework

Der Fokus dieses Systems liegt auf der Budgetierung, Planung und Durchführung komplexer Entwicklungsprojekte und deren Überwachung durch den Projektleiter und das Controlling. Die Budgetinformationen splitten sich in verschiedene Aufwandsarten auf, deren Freigabe auf Jahresbasis durch Vorstandsentscheid erfolgt.

Sämtliche Entwicklungsvorhaben lassen sich zu Rahmenaufträgen zusammenfassen die sich auf vielfältige Weise auswerten lassen. Anhand von Prioritäten, der Möglichkeit einer Zuordnung zu Themengebieten, der Vergabe von Typen und anderen Attributen können unterschiedliche Sichtweisen auf Rahmenaufträge abgebildet werden.

Jeder Rahmenauftrag kann in zwei Währungen geführt werden. Grundsätzlich werden alle Rahmenaufträge auch in einer sog. Systemwährung, z.B. Euro, geführt. Über Kurshistorien lassen sich Kursdifferenzen ausweisen und im Rahmen der Kostenkontrolle entsprechend berücksichtigen.

Das Projektmanagement bildet alle wesentlichen Funktionen ab, wie sie auch von klassischen Systemen her bekannt sind. Das System ist besonders für solche Unternehmen interessant, die eine Vielzahl paralleler Projekte abwickeln müssen. Das Handling projektübergreifender Abhängigkeiten, die Zeiterfassung durch interne Mitarbeiter und externe Gewerknehmer, die Kostenzuordnung und nicht zuletzt eine ausgefeilte interne Leistungsverrechnung sprechen für das System. Alle Aufgaben des klassischen Projektmanagements als auch das Tagesgeschäft derjenigen Abteilungen, die Verantwortung für den Produktionsbetrieb haben, werden durch das System abgedeckt.

Neben den beschriebenen Kernfunktionalitäten existieren ausgefeilte Möglichkeiten zur Abbildung komplexer Organisationsstrukturen. Es lassen sich sowohl hierarchische Strukturen als auch Matrixorganisationen abbilden.

Wesentliche Merkmale des Systems sind die Mandantenfähigkeit und die Anbindung an das Buchhaltungsmodul der SAP.

Dieses System wird im Auftrag einer deutschen Großbank entwickelt und sieht mehrere Ausbaustufen vor.